2014 Weihnachtskonzert St. Stephan

Weihnachtskonzert am 14.12.2014 in St. Stephan in Mainz

Bei dem von den "Rheinhessen Brass" ins Leben gerufenen Benefiz-Weihnachtskonzert nahm, neben dem Organisten von St. Stehpan (Herrn Ottersbach) auch die tonART teil. Sehr angenehm überrascht wurden wir von der mit ca. 600 Menschen prall gefüllten St. Stephans Kirche. Und es musste unseren Zuhörern sehr gut gefallen haben: dies zeigten sie mit Spenden von 2.850,00 Euro, die der Pfarrer-Landvogt-Hilfe zu Gute kommen.

Nachfolgende Bilder bitte anklicken

St1St2 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Artikel zu unserem Konzert wurde beim Internet-Auftritt von St. Stephan veröffentlicht:

www.st-stephan-mainz.de

Wählen Sie die Startseite. Innerhalb der Nachrichtenübersicht wählen Sie den "15.12.2014" und den Artikel "Mit Innigkeit und Klanggewalt"

Sollte der Artikel nicht mehr verfügbar sein; nachfolgend ist er noch einmal "abgedruckt".

Mit Innigkeit und Klanggewalt

Fünf- bis sechshundert gebannte Zuhörer im Benefiz-Konzert

So voll wie in der Christmette an Heilig Abend ist die Stephanskirche eigentlich nie; nur am Sonntag (14.12) blieb ebenfalls keine Bank und kein Stuhl frei. Der Chor „tonART", das Bläserensemble „Rheinhessen Brass" und Organist Hans-Gilbert Ottersbach zogen in einem Benefiz-Konzert die Zuhörer in ihren Bann. Der stolze Erlös von 2.850 € zeigte, dass die Zuhörer diesen Nachmittag genossen hatten, aber auch zur Unterstützung der Pfarrer-Landvogt-Hilfe, deren Obdachlosen das Geld zu gute kommen sollte, beitragen wollten. Schon zum vorherigen Turmblasen waren viele gekommen, um dem fast zwanzigköpfigen Bläserkreis unter der Leitung von Miriam Bäßler zu lauschen. Während unten die Pfadfinder Glühwein ausschenkten, schollen aus der Höhe der Türmerwohnung die adventlichen Klänge. In der halbdunklen Kirche entfaltete sich dann der Zauber der Weihnacht in altvertrauten Liedern. Der Chor "tonART" aus Schwabenheim-Saulheim mit seinen fast 50 Mitgliedern bewies unter der Leitung von Monika Merz sein hohes gesangliches und rhythmisches Niveau mit Stücken ganz unterschiedlichen Charakters; die neun Bläser (Ltg. Alexander Erbrich-Crawford) setzten den instrumentalen Kontrapunkt im abwechslungsreich gestalteten, anderthalbstündigen Programm. Als Dritte im Bund ließ sich die Orgel, gespielt von Hans-Gilbert Ottersbach, solistisch oder im Verein mit Chor und Bläsern hören. Das gemeinschaftlich gesungene „Nun freut euch, ihr Christen" entsprach in seiner ersten Zeile durchaus den Gefühlen der Zuhörer, als sie sich mit gewaltigem Applaus verabschiedeten.

Siegfried Kirsch - kirsch.mainzgmx.de

S P E N D E N Ü B E R G A B E

Der im vorgenannten Bericht erzielte Spendenerlös wurde am 25.12.2014 an die Pfarrer Landvogt Hilft übergeben.

St3

 

Die Spendenübergabe nahm eine kleine Delegation von Vertretern der verschiedenen Teilnehmer / Organisatoren vor. Dies waren von links nach rechts:

Als Vertreter des Chores "tonART" Michael Beier, einer der Bläser von "Rheinhessen-Brass", Clemens Bäßler; in der Mitte Guido Meudt, strahlend; PLH- Vorstandsmitglied Thomas Gerster, Organist Hans-Gilbert Ottersbach und für den Pfarrgemeinderat Siegfried Kirsch

Einen Artikel zur Spendenübergabe können Sie auch dem Internet-Auftritt von St. Stephan entnehmen: www.st-stephan-mainz.de Wählen Sie die Startseite. Innerhalb der Nachrichtenübersicht wählen Sie den "25.12.2014" und den Artikel "Mit vereinten Kräften" Sollte der Artikel nicht mehr verfügbar sein; nachfolgend ist er noch einmal "abgedruckt".

25.12.2014

Mit vereinten Kräften

Ertragreiches Benefiz-Konzert in St. Stephan

Das Benefiz-Konzert am 14.12. in der Stephanskirche erbrachte einen Erlös von 2.850 Euro.

Der Chor „tonART" aus Schwabenheim-Saulheim, das Bläserensemble „Rheinhessen Brass" und Organist Hans-Gilbert Ottersbach hatten in einem anderthalb-stündigen Programm die rund 550 Zuhörer ganz in ihren Bann gezogen, als sie sie mit weihnachtlichen Weisen auf das kommende Fest einstimmten. Den stolzen Erlös der am Ausgang eingesammelten Spenden brachte nun eine kleine Delegation auf die Zitadelle, wo sie Guido Meudt für die Pfarrer-Landvogt-Hilfe dankbar entgegennahm. Da diese Hilfseinrichtung für Obdachlose auf dem Gebiet der Pfarrei St. Stephan liegt, hatte sich der Pfarrgemeinderat entschlossen, sie ganz praktisch zu unterstützen. Das erste Benefiz-Konzert im Sommer mit Cornelius-Brass, einer Formation des Peter-Cornelius-Konservatoriums, hatte ebenfalls eine schöne Summe erbracht. Siegfried Kirsch - kirsch.mainzgmx.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen